Mittwoch, 18. Januar 2017

Interview mit Iain Croucher, North Star Spirits ltd. (auf Deutsch)

Vor einigen Wochen ist mit North Star Spirits ein neuer Stern am Whisky-Himmel der unabhängiger Abfüllungen erschienen. Hinter dem neuen Label verbirgt sich kein Unbekannter: Iain Croucher war während seiner Tätigkeit als Brand Ambassador für A.D. Rattray auch in Deutschland unterwegs, und der ein oder andere von euch wird ihn auch in einem Tasting getroffen haben. Vielleicht wird er ja schon bald mit seinen eigenen Abfüllungen wieder nach Deutschland kommen. Für whiskyundfrauen hat er sich die Zeit genommen und ein paar Fragen beantwortet:




MM: Iain, kannst du meinen Lesern einen kurzen Überblick über deine bisherige berufliche Karriere geben? 

Interview with Iain Croucher, North Star Spirits ltd. (in English)

North Star Spirits is a new twinkling star in the whisky-sky of independent bottlings. The man behind the new label is no stranger to whisky-lovers: Until recently, Iain Croucher was Brand Ambassador for A.D. Rattray, and some of you might have met him at a tasting during a whisky festival. For whiskyundfrauen he took the time and answered a few short questions: 



MM: Iain, can you please give my readers a short introduction to yourself and your professional background?


Sonntag, 1. Januar 2017

Happy New Year


Ich wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr! 





MargareteMarie macht Urlaub, ab dem 15. Januar wird es wieder weitergehen bei whiskyundfrauen. Bis dahin wünsche ich euch einen guten Jahresbeginn.

Wenn in der Kälte

Wenn in der Kälte Groß und Klein
mit roter Nas' spazieren,
dann ruft der Ofen: „Kommt herein,
ihr sollt nicht lange frieren!"


Gustav Falke
(1853-1916)




Samstag, 31. Dezember 2016

Whisky-in-Wiesbaden: Trinken für einen guten Zweck

Eine besonders schöne Idee, das Jahr zu beenden, hatten Tom und Diana Zemann von Whisky-in-Wiesbaden. Sie luden zum Grill-Abend mit anschließendem Bottle-Kill ein. Am Ende wurde es dann auch noch richtig interessant. Der Erlös des Abends geht an das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden.

Foto: MargareteMarie


Samstag, 24. Dezember 2016

Weihnachtswünsche 2016


So allmählich sollte Ruhe einkehren in jede Hütte, der Heilige Abend beginnt bald und mit ihm fangen die Weihnachtstage an. Für den ein oder anderen von uns waren die letzten Monate nicht immer leicht, doch jetzt wird es Zeit, sich ganz auf das Wesentliche im Leben zu besinnen: Gute Freunde, die Familie, die Menschen, die man liebt. 


Ich wünsche Euch, dass ihr Weihnachten mit den  Menschen verbringen könnt, die euch wichtig sind, dass die Tage friedvoll bleiben und ihr was Gutes zu essen und zu trinken habt. Und wenn es von allem etwas zu viel war, dann hilft vielleicht der "Naumann Bitter" vom lieben Thilo. 



Ich wünsche Euch ein frohes Fest.




 Vom Schenken
Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen,
sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei,
was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
dass dein Geschenk - 
Du selber bist.
Autor: Joachim Ringelnatz

Freitag, 23. Dezember 2016

Tomatin 2006 Vintage, Selected Single Cask Bottling for Germany, 2006-2016, first fill sherry butt, 57.6%

Einzelfass-Abfüllungen durch die Brennerei erfreuen sich derzeit  großer Beliebtheit, nach Highland Park hat auch Tomatin eine First-fill-Sherry-Abfüllung exklusiv für Deutschland herausgebracht. In Frankfurt auf der Interwhisky wurde sie bereits vorgestellt, jetzt ist sie auch im Handel erhältlich.


Einst war Tomatin vor allem als Massenlieferant bekannt, doch in den letzten Jahren hat sich die Brennerei auch als Abfüller von interessanten Single Malts einen Namen gemacht. Seit 2013 gibt es unter dem Namen Cù Bòcan auch eine rauchige Version. Seit Beginn diesen Jahres wird Tomatin in Deutschland von Sierra Madre vertrieben. Auch in der Vergangenheit hat es gelegentlich Single Cask Bottlings von Tomatin gegeben. Bei einem Preis von etwa 70 Euro ein gutes PLV.

meine Tasting-Notes:

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Bruichladdich 10, Single Cask, 12.11.2003-3.4.2014, 135 Flaschen, 50%

Als 2011 der erste Bruichladdich 10 aus neuer Produktion herauskam, war die Begeisterung groß. Doch schon bald erlebten die Fans eine herbe Enttäuschung: 2014 verschwand er für zwei Jahre aus den Regalen. Jetzt ist er wieder zurückgekehrt. Was viele nicht wissen: für einen relativ kurzen Zeitraum, zwischen 2003 und 2004, hat man bei Bruichladdich viele Einzelfässer an Pivatpersonen verkauft, um den Cash-Flow zu erhöhen. 

Heute sind diese Fässer begehrte Raritäten.  Dirk Kurzawa aus Lauterbach war einer der Glücklichen, die damals den richtigen Riecher hatten und sich rechtzeitig eines der heute nur noch schwer erhältlichen Einzel-Fässer sichern konnten.



Mittwoch, 21. Dezember 2016

Adventskalender: Octomore 06.1 Scottish Barley, 5 Jahre, 2014, 57.0%


Wer rauchige Whiskys mag, kommt am Octomore nicht vorbei. Seit seinem ersten Erscheinen 2008 begeistert er seine Fans immer wieder mit extrem hohen ppm-Zahlen bezüglich seines Rauchgehaltes. Gebrannt wird der Octomore in der schottischen Islay-Brennerei Bruichladdich und üblicherweise in einem Alter zwischen 3 und 6 Jahren abgefüllt. Vor kurzem erschien auch eine 10jährige Variante. Die Edition 06.1 reifte in amerikanischen Fässern und wurde zu 100% aus schottischer Gerste hergestellt. Der Rauchgehalt beträgt starke 167 ppm.



Meine Tasting Notes:

Dienstag, 20. Dezember 2016

Adventskalender: Wo die besten Whisky-Bars sind - Whisky Guide Deutschland 2017

An Weihnachten gehört auf jeden Fall ein gutes Buch unter den Baum. Wie wäre es denn in diesem Jahr mit einem Whisky-Buch? Der "Whisky Guide Deutschland" von Heinfried Tacke  gehört längst zu den Standard-Werken der deutschen Whisky-Literatur und ist ein wunderbarer Begleiter für eine Entdeckungsreise durch die Whisky-Szene in unserem eigenen Land. Denn Deutschland hat nicht nur  Brennereien, sondern auch eine Fülle von einzigartigen Whisky-Bars und grandiosen Whisky-Geschäften zu bieten.



Montag, 19. Dezember 2016

Adventskalender: Mortlach, 1995-2016, refill Hogshead, Spirit & Cask Range, 46%


2014 unternahm der Getränkegigant Diageo den Versuch, den Whisky seiner schottischen Speyside-Brennerei Mortlach als Luxus-Whisky zu positionieren. Man spendierte der Marke vier neue Abfüllungen sowie eine eigene Brand Ambassadorin und erhöhte die Preise drastisch. Inzwischen hat Diageo offensichtlich die Lust an diesem Experiment verloren, es ist ruhiger geworden um die Marke. 

Der Whisky von Mortlach gehört nach wie vor zu den besten, die die Speyside zu bieten hat. Bei dem unabhängigen Abfüller Spirit & Cask Range aus Mainhausen  habe ich einen traumhaften Mortlach aus einem refill-Fass entdeckt.