Posts

Es werden Posts vom September, 2013 angezeigt.

Regensburg: von Barbara-Küssen und Malt Maniacs

Bild
Regensburg ist eine der ältesten Städte Deutschlands und seit dem Mittelalter auch ein Treffpunkt des Adels und der Kulturen Europas. Doch die Stadt hat mehr zu bieten als nur den Dom und alte Geschichten. Im unterirdischen Gewölbekeller der Wunderbar, mitten in der historischen Altstadt, entdecke ich die Eingangspforte ins Regensburger Whisky-Wunder-Land.


News Box: Glenmorangie, Glenfiddich, Gartbreck

Gewählt: Glenmorangie Taghta
Der erste demokratisch gewählte Whisky der Welt hat jetzt seinen Namen bekommen. "Glenmorangie Taghta" wird die neue Abfüllung der schottischen Highland-Brennerei laut Pressemitteilung heißen.

Im Rahmen des "Casks-Masters"-Programms konnten die Fans rund um den Globus zunächst den Whisky bestimmen und einen Namen vorschlagen. Die drei besten Vorschläge wurden von Sprachwissenschaftler Dr. MacCoinnich (Glasgow University) dann ins Gälische übersetzt und standen zur Online-Abstimmung. Gewonnen hat "Taghta", was im Gälischen soviel wie "auserkoren" bedeutet. Auf dem zweiten bzw. dritten Platz landeten  die Vorschläge "Coileanta" und "Salainn". 

In English: Interview with John Campbell, Laphroaig

Bild
Und hier noch das Interview mit John Campbell im Original. Da in den Nebenräumen bereits die Vorbereitungen für das Laphroaig-Dinner mit Whisky-Koch Chris Pepper in vollem Gang waren, waren einige Nebengeräusche im Hintergrund unvermeidbar. Ich hoffe, es stört nicht zu sehr. Viel Spaß beim Zuhören.

(Zum Abspielen wird der Shockwave Flash Player benötigt.)
Die Übersetzung des Interviews findet ihr [hier]

Interview: John Campbell, Laphroaig

Bild
Er ist das Gesicht von Laphroaig. Seit fast zwei Jahrzehnten arbeitet John Campbell bereits in der berühmten Brennerei auf der schottischen Hebriden-Insel Islay, seit 2006 ist er als Distillery Manager verantwortlich für die Geschicke von Laphroaig. In Darmstadt (siehe hier) hatte ich Gelegenheit, mit dem sympathischen Schotten über den Rauch, die Fässer und die kommenden Abfüllungen An Cuan Mor und Select Cask zu reden.




margaretemarie:Wir sind hier in Darmstadt im Jagdhofkeller und neben mir sitzt John Campbell, Brennereimanager von Laphroaig.  John, was gehört zu den täglichen Pflichten eines Brennereimanagers? 

Extrem-Kochen: Whisky-Dinner mit Laphroaig

Bild
Food-Pairing mit Whisky ist schon längst keine Seltenheit mehr, denn die meistenSpeyside, Lowland und Highland Whiskys sind ausgezeichnete Begleiter bei Tisch. Aber ein Laphroaig zum Essen? Das ist eine echte Herausforderung für jeden Küchenchef!


Laphroaig gehört schon seit Jahren zu meinen Lieblingswhiskys, und in meiner Bar findet sich immer eine Flasche. Aber zum Essen habe ich ihn noch nie serviert, sondern immer nur danach. Zu extrem, zu rauchig, zu phenolisch erschien er mir bisher. Einen Laphroaig zum Abschluss, anstelle einer Zigarre – ja, das konnte ich mir gut vorstellen. Aber als Begleiter zur Vorspeise? Zum Fleisch, zum Fisch, zum süßen Dessert? Ob das wohl gut geht?

Smoke on the water: Laphroaig

Bild
Die Brennerei Laphroaig auf der Hebriden-Insel Islay ist eine der wenigen schottischen Brennereien, die ihr Gerstenmalz noch selbst herstellt. Und dabei nach althergebrachter Tradition Torfrauch einsetzt. Es ist dieser Torfrauch, der dem Single Malt von Laphroaig seine unverwechselbaren Aromen von Aschenregen und Lagerfeuer verleiht. Hinzu gesellen sich noch die Geschmacksnuancen von Seetang, Salz, modrige Erde, Hufteer und Intensiv-Station. 
Klingt schräg, nicht wahr?

Export-Märkte

News-Box:
Seit Monaten lese ich immer wieder im Internet, dass viele Whisky-Fans sich Sorgen machen, weil uns angeblich die Inder und Chinesen neuerdings den ganzen Whisky wegtrinken und wir Deutsche irgendwann auf dem Trockenen sitzen. Doch die Verkaufszahlen für die erste Hälfe des Jahres 2013, die die Schottische Whisky-Association jetzt veröffentlich hat, zeigen ein ganz anderes Bild. Deutschland ist mittlerweile der viertgrößte Export-Markt für schottischen Whisky, und hat mit einer Zuwachsrate von 28% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar Spanien und Taiwan überholt. Nur die USA, Frankreich und Singapore kaufen mehr als wir. Indien und China liegen abgeschlagen auf Rang 17 bzw. 20. Wir dürfen uns also entspannen. Es sind nicht die Inder und Chinesen, die uns den Whisky wegtrinken. Es sind wir selber;-)  Quelle:  http://www.just-drinks.com/analysis/top-20-scotch-whisky-export-markets-h1-2013_id111397.aspx
MARKET JAN-JUNE 2013 JAN-JUNE 2012 %CHANGE USA GBP391 GBP303.6m 29% FRANCE GBP1…

Berliner Nacht-Juwel: die Lebensstern-Bar

Bild
Jede Stadt hat ihre besonderen Orte, die man immer wieder aufsuchen möchte. In Berlin ist für mich die Museumsinsel ein solcher Ort. Ich kann hier stundenlang die Kunstschätze aus aller Welt bewundern und Albert Einstein wird plötzlich begreifbar: denn Zeit wird relativ, Stunden schnurren zu Minuten zusammen, Jahrtausende schwappen in die Gegenwart, die Vergangenheit wird zur Moderne. Frauenfiguren aus vergangenen Zeiten erzählen ihre Geschichte und werden für einen kurzen Augenblick zur Weggefährtin und guten Freundin. So wie Nofretete, jene beeindruckende ägyptische Königin, deren Büste seit den 20er Jahren in Berlin eine neue Heimat fand.
Nicht ganz so berühmt wie Nofretete, aber ebenfalls sehr schön war eine andere Frau im Berlin der 20er Jahre: Henny Porten, Schauspielerin und Star der deutschen Stummfilmzeit. Ihre Filme, beispielsweise „Anne Boleyn“, „Kohlhiesels Töchter“, „Geierwally“, und „Skandal um Eva“, erzählen Geschichten von Frauen, die bis heute unsere Fantasie beflügeln…

Special Releases 2013

News-Box: Seit Tagen wird die Meldung mit Spannung erwartet, jetzt endlich hat Diageo  die diesjährigen limitierten "Special Releases 2013" bekanntgegeben:
Ältester Whisky und besonderes Highlight in der diesjährigen Sammlung ist ein 37jähriger Lagavulin, von dem es nur 1.868 Flaschen geben wird. Es ist zudem der älteste Lagavulin, der je abgefüllt wurde.