Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Whisky Fair Limburg 2013

Bild
Tolle Whiskys. Tolle Stimmung. Tolle Leute. Ich freu mich schon auf nächstes Jahr.  Whisky Festival Limburg  17./18. Mai 2014



Tipps für Einsteiger-innen – Der erste Schluck

Bild
Vor dem Kaufen kommt das Probieren. Denn eine teure Flasche, die dann doch nicht schmeckt, ist eine riesige Enttäuschung, die man sich gerne spart. Wo aber kann frau probieren?
-eine der besten Anlaufstellen für den ersten Whisky ist immer noch eine gut sortierte Hotel- oder Cocktailbar. Man muss auch kein Hotelgast sein, um hier bedient zu werden. Im Verhältnis zum Einkaufspreis für eine Flasche ist ein Glas Whisky hier natürlich recht teuer. Doch wenn der Whisky nicht schmeckt, ist nicht allzu viel verloren, und im Preis inklusive ist ein netter Abend in angenehmer Gesellschaft und mit guter Beratung. Es ist auch kein Problem, wenn ich von Whisky nicht die leiseste Ahnung habe, die Barkeeper sind Profis, es ist deren Job, mich zu informieren und zu beraten, nicht umgekehrt! Und wenn man am frühen Abend kommt, wenn es in der Bar noch ruhig zu geht, nimmt sich das Personal hinter der Theke auch gerne Zeit.
-Sehr reizvoll ist die Variante, mit seinem Partner ein Whisky-Dinner zu besuc…

Ardbog-Day

Bild
Die Fans von Ardbeg wissen es längst: Am 1. Juni 2013 ist Ardbog-Day. Gefeiert wird jedoch nicht nur in der Brennerei auf der schottischen Insel Islay, sondern auch in Frankfurt am Main. Der Tag soll zur Schatzsuche werden, um in realen und imaginären Torfmooren, den „Bogs“, die neueste Abfüllung der Brennerei auszubuddeln. Die Anzahl der Flaschen wird wieder einmal limitiert sein, Aroma und Geschmack werden mit „rich, salty, great depth and peaty complexitiy“ beschrieben. Und ein bisschen „soft“ und „sweet“ soll er auch sein. Um die Schatzsuche auch schön spannend zu machen, werden die Informationen nur häppchenweise weitergegeben.  Immerhin, ein Schatzkästlein hat der Veranstalter bereits geöffnet: Dr. Bill Lumsden, Head of Distilling and Whisky Creation bei Glenmorangie und Ardbeg, wird in Frankfurt durch den Tag führen.

Update 2.5.:

10 Jahre soll der neue Ardbog in first-fill Ex-Bourbon Barrels und  eher seltenen Ex-Manzanilla Sherry Butts gereift sein und somit herzhafte  Arom…

AnCnoc - Peter Arkle Limited Edition

Bild
Eine wirklich bemerkenswerte Flasche ist die Peter Arkle limited Edition von AnCnoc. Hier passt einfach alles zusammen: Der Whisky, die Brennerei, das Design, die Idee, die Geschichte. It's really remARKabLE!

Fangen wir mit der Brennerei an: AnCnoc, (oder Knockdhu, wie die Brennerei eigentlich heißt), ist eine eher kleine Destillerie in der Speyside mit gerade mal 12.000 Hektolitern Jahresproduktion. Gegründet wurde sie 1894, und die Moderne hat nur schleppend Eingang in den Produktionsablauf gefunden. Von Massenproduktion ist man immer noch weit entfernt, und schick und gestylt, um die VIPs dieser Welt anzulocken ist hier auch nix. Ein einfacher Handwerksbetrieb, wo die Mitarbeiter solide Arbeit leisten. Die Brennerei gibt sich bodenständig, und so soll auch der Whisky sein. Genau das richtige Ambiente also, um einen Künstler wie Peter Arkle zu beeindrucken.

Peter Arkle ist in Schottland geboren, lebt und arbeitet aber mittlerweile in New York. Seine Illustrationen handeln oft v…

Singleton Sensorium

Bild
In den letzten Jahren ist viel Bewegung in die Whisky-Szene gekommen: Wood-Finishing, Single Barrel Special Releases, Whisky-Dinner, immer wieder haben sich die Produzenten etwas neues einfallen lassen, damit ihnen und uns nicht langweilig wird. Der neueste Trend, der jetzt über uns Konsumenten schwappt, heißt „Sensory Experience“. Vereinfacht gesagt, geht es darum, Whisky nicht einfach nur zu trinken, sondern ihn mit allen Sinnen zu erfahren, Whisky wird zum Rundum-Erlebnis. Vorbei sind die Zeiten, als es noch ausreichte, abends in einer dunklen Ecke seinen Dram zu kosten. Denn eine wissenschaftliche Studie hat  herausgefunden, dass die Umgebung bis zu 20% das Geschmackserlebnis von Whisky beeinflussen kann. Ein Forscherteam von der Universität Oxford will jetzt in Zusammenarbeit mit dem Singleton 12 Jahre genaueres herausfinden.

Margaretemarie meint: Die Ergebnisse dieser Studie werden in Zukunft wohl einige Veränderungen im Design von Pubs, Bars und Restaurants bewirken. Warum a…

Tasting: Macallan Gold, Macallan 10 Sherry Oak und Speymalt 2002 von G&M im direkten Vergleich

Bild
Immer häufiger verzichten schottische Whisky-Destillerien auf eine Altersangabe bei ihren Abfüllungen und versehen die Flaschen stattdessen mit klangvollen Namen wie „Schneephönix“, „Sturm“ oder „Gold“. Aber ist dieser neue Trend auch tatsächlich im Sinne des Verbrauchers? Oder hilft er nur den Herstellern, über leergekaufte Lagerhallen und zuwenig alte Fässer hinwegzutäuschen?
Margaretemarie will es genau wissen und unterzog die neueste No-Age-Abfüllung der Speyside-Destillerie „The Macallan“ einem Vergleichstest:Kann der neue „Macallan Gold“ ohne Jahresangabe den 10jährigen Sherry Oak der Brennerei ersetzen? Oder ist der 9 Jahre alte Speymalt von Gordon & MacPhail die bessere Alternative?

Frauen und The Macallan: Annie Leibovitz

Bild
Whisky und Kunst



Annie Leibovitz gehört zu den berühmtesten Fotografen der Welt. Von John Lennon bis Whoopi Goldberg reicht ihre Kundenkartei, und seit über 30 Jahren portraitiert sie die Berühmten und Schönen dieser Welt auf eindrucksvolle Weise.

Warum Glen Deveron?

Bild
Warum Glen Deveron?
Männer rümpfen beim Glen Deveron gerne überlegen die Nase: zu süß, zu weich, zu billig erscheint er dem starken Geschlecht. Und Rauch hat er auch nicht... –Was mich aber keineswegs davon abhält, ihn regelmäßig auf meine Wunschliste zu setzen. Hier sind vier gute Gründe, warum eine Frau unbedingt einen Glen Deveron haben sollte:

I kiss better than I cook

Bild
Kochen mit Whisky
In meiner Küche hängt dieses Schild. Was nicht unbedingt bedeutet, dass ich schlecht koche. Aber man wächst ja schließlich mit den Herausforderungen...
Mit Whisky zu kochen war so eine Herausforderung, und es hat lange gedauert, bis ich mich überhaupt an dieses Thema herangewagt hatte. Dabei ist es eigentlich ganz einfach – vorausgesetzt, man vermeidet die klassischen Fehler.
Fehler Nr 1: Du sucht dir im Netz ein nettes Whisky-Rezept nach dem Muster „XYZ-Fleisch mit Irgendeinemwhisky“..... Du hast das Rezept noch nicht zu ende gelesen, da kommen dir schon die ersten Bedenken. Welchen Whisky meinen die denn? Jimmy? Jacky? Oder doch den Johnny? Und überhaupt – was trinke ich denn dazu? Bier? Whiskycola? Colabier? Entweder gibst du jetzt gleich auf oder, wenn dir das Rezept tatsächlich richtig gut gefällt, ersetzt du einfach den Whisky durch einen Cabernet Sauvignon, einen schlichten Cognac oder einen Sherry Fino und trinkst einen guten Wein dazu. Klappt immer und alle…

The Macallan versteigert James-Bond-Whisky

The Macallan hat nicht nur die schönsten, sondern auch die teuersten Flaschen: 2010 wurde bei Sotheby's in London die sogenannte "Lalique Cire Perdue" versteigert, eine Einzelanfertigung von Lalique, die mit 64 Jahre altem Whisky von Macallan gefüllt war. 460.000 US$ erzielte diese Flasche und ist seither die teuerste Whiskyflasche der Welt. Der Erlös ging übrigens an die Stiftung "Charity Water", die sich für Zugang zu sauberem Trinkwasser weltweit einsetzt.

Am 17.4.2013 kam erneut eine Flasche von Macallan bei Sotheby's unter den Hammer: Diesmal ein Macallan aus dem Jahre 1962 - richtig, genau jene Flasche, die beim letzen James Bond (Skyfall) mitspielen durfte. Der besondere Clou: die Flasche trägt die Unterschriften der Hauptdarsteller Daniel Craig, Javier Bardem und Bérénice Marlohe.

1977 war dieser Whisky schon einmal abgefüllt worden, dann im Jahre 2009 wurde er im Rahmen einer neuen Jahrgangs-Serie erneut abgefüllt. Das Aroma beschreibt Macallan mit…

Warum The Macallan?

Bild
The Macallan gehört für mich zu den Whiskys, die eine Frau unbedingt in ihrer Sammlung haben sollte. Hier sind vier gute Gründe warum:

The Macallan: die Qual der Wahl

Bild
Die Qual der Wahl wird es wohl schon bald nicht mehr geben: die 10-, 12- und 15-jährigen Abfüllungen sollen durch No-Age-Abfüllungen wie z.B. "Gold" ersetzt werden.  Denn Macallan hat Lieferprobleme, die Nachfrage übersteigt derzeit das Angebot bei weitem. Im Online-Shop der Brennerei ist die Sherry-Oak-Range bereits seit geraumer Zeit nicht mehr erhältlich. Die Lösung heißt: "No-Age-Whisky", also Whisky ohne Altersangabe.

Frauen und The Macallan: Morag Ralph, Judith Johnston, Joy Elliott

Bild
Natürlich wird es in meinem Blog auch um Frauen gehen. Genauer gesagt, um jene Frauen, die sich in die Männerwelt des Whiskys hineingetraut haben und heute in der Whisky-Branche arbeiten. Sie sind deutlich in der Minderzahl. Aber es gibt sie, und ich werde euch einige von diesen weiblichen Whisky-Profis vorstellen.Beginnen möchte ich heute mit drei Frauen, die bei Macallan arbeiten.

Whisky und Käse: Bunnahabhain

Bild
Wenn es etwas edler sein soll,  wähle ich zum Dessert ganz gerne einen Islay-Whisky wie diesen 10jährigen  Bunnahabhain von Signatory Vintage (2001/2011), den mit gute Freunde geschenkt haben.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

G. M. Ruppenthal
Rhönstr. 35
36341 Lauterbach



Interview mit Dr. Bill Lumdsen

Für Fortgeschrittene:
Hier der Link zu einem interessanten Interview mit Dr. Bill Lumdsen, Master Blender und Head of Distilling and Whisky Creation bei Glenmorangie und Ardbeg, ausgestrahlt am 19.3.2013.

K and L Spirits Journal Podcast - Audio Podcast online hören oder MP3 herunterladen - Audiopodcast 135201


Dr. Lumdsen redet unter anderem über Glenmorangie Ealanta und gibt einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten von Glenmorangie und Ardbeg.

Tisch und Teller: Beinscheibe vom Kalb (Glen Deveron)

Bild
Wenn ihr mit Whisky kochen wollt, fangt ihr am besten mit dem Glas an. Erst mal ein Schlückchen eingießen, und dann schnuppern. Welche Aromen nehmt ihr wahr? Welche sind dominant? Welche inspirieren Euch? Soll das Gericht auf Kontrasten basieren oder auf harmonischen Ergänzungen?
Glen Deveron ist für mich ein „heller“ Whisky. Frisches Brot, Honig und helle Früchte, vor allem Aprikose, sind die Aromen, die mir immer sofort entgegenkommen. Was passt dazu?

Blends und Malts: William Lawson's und Glen Deveron

Bild
Die schönsten Männer in der Welt des Whiskys sind die Männer von William Lawson. In Deutschland sind sie leider nur wenig bekannt, und auch den Whisky findet man hierzulande nur selten, während er in Frankreich oder Belgien in (fast) jedem Supermarkt steht. 
Doch so schön die Männer von William Lawson's auch sind, echte Malt-Maniacs lassen sich von solchen Äußerlichkeiten nicht "blenden". Was zählt, ist letztendlich nur das, was im Glas ist. Was also steckt drin im "William Lawson's"?  

William Lawson's ist ein "Blended Whisky",  also eine Mischung, ein Verschnitt von verschiedenen Whiskys. Den größeren Anteil bildet normalerweise "Grain-Whisky",  ein kontinuierlich destillierter Kornwhisky aus verschiedenen Getreidesorten. Der Grain Whisky bildet das Gerüst des Blends, den Leib sozusagen, er hält alles zusammen. Damit der Blend nun aber auch seinen ganz "persönlichen", typischen Geschmack erhält, werden "Malt-Whiskys&qu…

schöne Männer Teil 2

Bild
Whisky-Werbung ist ja häufig eher etwas gediegen. Die Werbe-Spots von William Lawson’s fallen da auffällig aus dem Rahmen. Sie sind erfrischend frech und humorvoll, und einige sind auch preisgekrönt. So hat beispielsweise der Spot von 2002 einen Gold-Effie und den Publikumspreis gewonnen. (Der Effie ist ein Preis der Werbe- und Kommunikationsbranche für effiziente Markenkommunikation). Der kreative Kopf, der die Idee hatte, gehört einer Frau: Nathalie Marchand. Offensichtlich schaut die liebe Natalie gerne Rugby. Falls ihr mit Rugby nichts am Hut habt, dann fragt doch mal Tante Google nach „Haka Rugby Neuseeland“. Es lohnt sich;-)


2011 gab’s gleich zwei Effies für einen Werbespot: diesmal war das Thema „Boule“, eine Sportart, die vor allem in Frankreich sehr populär ist. 
Mein Lieblings-Spot ist aber nach wie vor dieser:

schöne Männer

Bild
Whisky und Männer ist ja ein Thema für sich. Ganz besonders Whisky und schöne Männer. Die schönsten Whisky-Männer sind für mich auf jeden Fall die Kerle von William Lawson’s. Warum diese Männer uns Frauen in Deutschland vorenthalten bleiben, wir mir ewig schleierhaft sein. Im Jahr 2011 wurden über 2 Millionen Kisten des William Lawson’s Blended Whisky verkauft. In Deutschland ist die Marke jedoch nicht oder nur selten erhältlich. Besonders beliebt ist er in Frankreich, Spanien und den Benelux-Ländern, wo er zum gehobenen Segment gehört. Auch die Werbe-Spots sind hier in Deutschland kaum bekannt. Aber zum Glück gibt’s ja Youtube;-

Warum Whisky und Frauen?

Bild
Warum Whisky und Frauen?- Nun, ich bin selbst eine Frau;-) und seit Jahren begeisterte Whisky-Genießerin. Und da es in Gesellschaft einfach besser schmeckt, lade ich auch gerne Freunde (und Freundinnen) zu mir nach Hause ein, um die ein oder andere Flasche Whisky zu probieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass selbst „gestandene Frauen“ unsicher und vorsichtig werden, wenn es um Whisky geht, während Männer sichsehr viel forscher und selbstbewusster einer Flasche annähern.Bis heute ist dieWelt der Whisk(e)ysein Bereich, in den sich nur wenige Frauen vortrauen. Ich finde das sehr schade, denn Whisky kann genauso vielfältig und aufregend sein wie ein Parfum und eine unglaubliche Mischung von Aromen können sich in einem Glas entfalten. Deshalb möchte ich mit diesem Blog Frauen mehr Mut machen, es einmal mit einem Glas Whisky zu versuchen. Vielleicht entdeckt die ein oder andere ja eine bisher verborgene Leidenschaft für dieses ach so männliche Kultgetränk...eine Leidenschaft, die wir Fraue…