Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Glenmorangie Taghta: Lehrstück über Demokratie und Marketing

Bild
Glenmorangie wird in diesem Jahr mit gleich zwei neuen limitierten Abfüllungen an den Start gehen. Während der Glenmorangie Companta bereits Anfang Februar in die Verkaufsregale kommt, werden wir auf den Glenmorangie Taghta noch ein Weilchen warten müssen. Denn letzterer ist Teil des umfangreichen Cask Masters Programms, bei dem die Fans erstmals per online-Abstimmung über Geschmack und Gestalt einer Sonderedition entscheiden dürfen.

Es reicht nicht, einen guten Whisky zu machen. Man muss ihn auch verkaufen können. Die Marketing-Abteilung von Glenmorangie hat mich in der Vergangenheit immer wieder mit interessanten und bemerkenswerten Konzepten überrascht. Jüngstes Beispiel für die Kreativität der Truppe aus Tain ist das Cask Masters Programm, das bereits im März 2013 begann und sich insgesamt über einen Zeitraum von 18 Monaten erstreckt.

Lost Distilleries: Littlemill

Bild
Littlemill gibt es schon lange nicht mehr. 1992 war die Brennerei in den schottischen Lowlands zum letzten Mal in Betrieb, 12 Jahre später zerstörte ein Feuer den größten Teil der stillgelegten Anlage.  Die Lagerhallen waren wohl nicht betroffen, denn Abfüllungen von Littlemill sind immer noch erhältlich, und manchmal auch zu einem erschwinglichen Preis.
Doch wer einen Littlemill kauft, steht schnell vor einem Dilemma:  trinken oder  sammeln?
Zwei von ihnen habe ich zum Testen heute im Glas.

Littlemill gehört zu den sogenannten "Lost Distilleries", also zu jenen Brennereien, die längst verloren sind, und nie wieder Whisky produzieren werden. Über 220 Jahre lang war sie in Betrieb gewesen, und sie galt als eine der ältesten Brennereien in Schottland.

Berliner Nacht: Immertreu und Schwarze Traube

Bild
Berlin gilt seit geraumer Zeit als die heimliche Cocktail-Hauptstadt Deutschlands, und die Zahl der Cocktail-Bars ist inzwischen beachtlich.  Als Tourist kann man da schon mal den Überblick verlieren.  

Vor einigen Wochen hatte ich Glück und wurde von Fachleuten mit auf nächtliche Tour genommen. 
Zwei Top Adressen standen auf  unserem Programm, und natürlich haben mich vor allem die Whisky-Cocktails interessiert. 
Unsere erste Adresse  am Prenzlauer Berg gefällt mir schon allein wegen des Namens. Immertreu, in der Christburger Str. 6. Hach, wie schön. Daß es so was heute noch gibt. Immertreu. Der Eingang ist unscheinbar, fast wäre ich daran vorbeigelaufen. Leider sind alle Sessel belegt, so dass wir uns an die meterlange Theke setzen. Die Auswahl fällt mir schwer, denn auf der Karte finde ich so manches  Highlight.

Whisky-Messen: Die Hanse-Spirit, 31.1.-02.02.2014

Bild
Messe-Veranstalter Chris Rickert hat derzeit alle Hände voll zu tun, denn am 31. Januar beginnt die Hanse-Spirit, die größte Whisky- und Spirituosen- Messe in Norddeutschland. Viele Tastings sind jetzt schon ausgebucht, doch Chris hat noch einmal nachgelegt und das Programm um einige  attraktive Angebote erweitert.
Auf die Hamburger Whisky-Messe freue ich mich schon lange, denn die Liste der Aussteller ist beeindruckend, und viele interessante Persönlichkeiten aus der Whisky- und Genußwelt werden auch in diesem Jahr wieder dort sein: angekündigt haben sich beispielsweise Sam Simons (The Balvenie), Antony McCallum (Tamdhu), Thomas Plaue (Talisker), Alex Chasco (Teeling) und Oliver Steffens (Trinklaune). Auch Deutschlands renommierte Whisky-Expertin Julia Nourney hat zugesagt. Mehr Infos gibt's  im Presse-Text:
Vom 31. Januar bis 02. Februar 2014 ist es wieder soweit: Hamburgs genussvollste Messe öffnet zum vierten Mal ihre Türen. Zahlreiche Aussteller offerieren Whisky, Rum, Cog…

Diageo: Investitionsprogramm von gewaltigem Ausmaß - welche Brennereien profitieren?

Bild
Die Whisky-Industrie stellt sich derzeit auf eine glänzende Zukunft ein. Der weltweit gestiegene Whisky-Konsum der letzten Jahre hat auch in Schottland zu einer Goldgräber-Stimmung geführt, die viele Kapitalgeber wagemutig in das flüssige Gold investieren lässt. Überall im Land tauchen Pläne für neue Destillen auf, und auch bei den bestehenden Brennereien stehen die Anzeichen auf Wachstum.


Eines der größten Investitionsprogramme des Landes hat der Getränkeriese Diageo angekündigt: der multinationale Konzern will bis 2017 insgesamt eine Milliarde Pfund in seine schottischen Anlagen investieren. Der Getränke-Riese besitzt derzeit 28 aktive Whisky-Brennereien in Schottland, die vor allem für die Blended Whiskys des Konzerns produzieren: Johnnie Walker, JεB, Bell's und Buchanan's. Welche Brennereien werden von dem Geldregen profitieren?

Glenmorangie Companta: die Giraffe im Burgunderfass

Bild
Seit 2009 bringt die schottische Highland-Brennerei Glenmorangie regelmäßig eine limitierte Sonderedition auf den Markt. 

Im Februar wird bereits die fünfte Ausgabe dieser sogenannten "Private Edition" erscheinen: Glenmorangie Companta. 

Und auch diesmal dreht sich alles um ein ganz besonderes Wood-Finishing.
Glenmorangie Companta, der Name klingt eigenwillig, aber die Jungs und Mädels bei Glenmorangie sind Perfektionisten, die nichts dem Zufall überlassen, also schlage ich den Namen lieber mal im gälischen online-Wörterbuchnach. Und stelle fest: Companta  ist tatsächlich ein altes, schottisches Wort, das soviel wie "gesellig", aber auch "gesellige Runde mit netten Freunden" bedeutet. Der Name ist mir sofort sympathisch, denn ich kann ihn auf Anhieb aussprechen und er gibt mir einen guten Grund, den Glenmorangie Companta in netter Gesellschaft  zu verkosten. Geteilte Freud ist ja schließlich - na, ihr wißt schon.

Dirk ist ein lieber Freund und nette Gesell…

Whisky-Trends 2014

Bild
Während des Jahreswechsels wurde allenthalben fleißig Rückschau gehalten, und auch für mich war 2013 ein unglaublich aufregendes Whisky-Jahr.  Doch allmählich wird es Zeit, den Blick wieder nach vorne zu richten. 

Welche Trends werden 2014 die Whisky-Szene dominieren und auf welche Themen könnt ihr euch in diesem Blog freuen?