Posts

Es werden Posts vom Februar, 2014 angezeigt.

Glenmorangie Companta: Exklusives Video-Interview mit Dr. Bill

Bild
Dr. Bill Lumsden ist immer für eine Überraschung gut. Zur  Markteinführung des neuen Glenmorangie Companta gab er mir und drei weiteren deutschen Whisky-Bloggern die Möglichkeit, einige Fragen an ihn zu richten, die über den Inhalt der Pressemeldung hinausgehen. Geantwortet hat  er  dann mit einem exklusiven Video für meinen Blog.




Gelungene Première: Barmaid Olympics 2014

Bild
Am vergangenen Sonntag fand in Berlin-Kreuzberg  in der Burlesque- Bar Prinzipal die Barmaid Olympics statt: die erste Cocktail-Competition nur für Frauen. 
Die Männer standen diesmal daneben und bewunderten die fantastischen Leistungen ihrer weiblichen Kolleginnen.



Highland Park Freya

Bild
Pünktlich zum Valentinstag ist sie auf der Finest Spirit in München erschienen: Freya, benannt nach der nordischen Göttin der Liebe, ist nach Thor und Loki die Nummer Drei der Valhalla-Kollektion von Highland Park.  
Der Tag ist wunderbar gewählt und in ihrem Heimatland wird sie mit Herzchen aus Weidenholz präsentiert. Auf der Finest Spirit kommt sie jedoch schmucklos daher und steht versteckt auf dem Boden in einer Ecke. Wie schade.  Aber ich will nicht nörgeln, ich bin froh, dass es wenigstens diese eine Flasche zum probieren gibt.  Und ich bin neugierig, ob die Göttin  wirklich so süß und sexy schmeckt, wie sie auf der Flasche aussieht.
In der Pressemitteilung wird Freya als charismatische Göttin der Liebe von überwältigender Schönheit, aber auch als  heißblütige und glorreiche Kriegerin bezeichnet. Eine solche Frau imponiert mir, doch es weckt auch Erwartungen: betörend, umwerfend und temperamentvoll stelle ich mir diesen Whisky vor.

Barmaid Olympics - Cocktail-Wettbewerb für die moderne Frau

Bild
In diesen Tagen schaut unsere Nation ganz gebannt nach Sotschi, wo derzeit die Olympischen Winterspiele stattfinden. 
Doch wenn am 23.2. im fernen Olympiastadion das Feuer erlischt, wird in Berlin ein neues, olympisches Feuer entfacht. Im Prinzipal in Kreuzberg beginnt am Sonntag um 15.00 Uhr die Barmaid Olympics, der erste Olympische Cocktail-Wettbewerb für Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 
Organisiert wird der Wettbewerb von zwei Power-Barmaids aus Berlin, Cordula Langer und Julia Comu, die beide selbst schon so manchen Cocktail-Wettbewerb gewonnen haben.
Die Barmaid Olympics gehört zu den wichtigsten  Cocktail-Ereignissen des Jahres, und MargareteMarie hat  Cordula Langer, Barmaid im Lebensstern Berlin und Co-Initiatorin der Barmaid Olympics, über die Hintergründe zu dieser ganz besonderen Olympiade befragt.

Diageo investiert in Stitzel-Weller

Bild
News Box
Die Investitionslust von Diageo ist weiterhin ungebremst. Nachdem in jüngster Vergangenheit große Summen in die Erweiterung und Erneuerung ihrer schottischen Destillerien geflossen sind, wird der Konzern nun auch in den USA investieren. 
Wie Whiskycast gestern berichtete, soll das derzeitige Besucherzentrum der Stitzel-Weller Brennerei in Kentucky für 2 Millionen US-Dollar ausgebaut werden. Die Pläne sehen unter anderem vor, das ursprüngliche Verwaltungsgebäude zu renovieren und Exponate aus der Vergangenheit der Brennerei auszustellen.
Ein großer Teil des Besucherzentrums soll der Whisky-Marke Bulleit und den „Orphan Barrels“ von Diageo gewidmet werden.

 Stitzel-Weller wurde 1992 geschlossen. Den New Make für die Marke „Bulleit“ hat man seither von der Brennerei Four Roses bezogen, die Lagerhäuser wurden jedoch weiterhin für Bulleit und die "Orphan Barrels" genutzt. Doch der Vertrag mit Four Roses endet nächsten Monat, und da Diageo derzeit keine aktive Brennerei …

NAS - Fluch oder Chance?

Bild
Vor ein paar Tagen hat Lucas, ein Blogger-Kollege aus Edinburgh, mit einem sehr kritischen Artikel über sogenannte NAS-Whiskys, also Whiskys ohne Altersangabe,  eine Flut von Reaktionen ausgelöst. Inzwischen ist die Welle auch nach Deutschland geschwappt. Da die Diskussionen zum Teil recht kontrovers geführt werden, kam Arne vom Whic Whisky Blog auf die Idee, unter deutschsprachigen Whiskybloggern eine Umfrage zum Thema zu starten. Ich finde die Idee sehr interessant, und habe sie zum Anlass genommen, Stellung zu beziehen.
Natürlich verfolge ich die Diskussion um NAS-Whiskys mit Interesse. Ich glaube aber, dass Lucas vom EWB den  falschen Baum anbellt, wie die Engländer so treffend sagen. NAS-Whiskys wie Aberlour A’Bunadh, Auchentoshan Three Wood, Glenmorangie Signet, Glenfarclas 105 und Laphroaig Quarter Cask sind bereits moderne Klassiker, auf die ich keinesfalls verzichten möchte. Andererseits gab es in jüngster Zeit viele Neuerscheinungen, über deren Wert sich streiten lässt. 
Da…

Finest Spirits 2014: The Spirit of Minga

Bild
Deutsche Großstädte haben oft einen  ganz besonderen Flair.  München - oder Minga, wie die Bayern auch manchmal sagen - ist für mich seit jeher geprägt von einer großstädtischen Weltläufigkeit, die gepaart ist mit dem Charme ländlicher Gemütlichkeit. 
Und auch auf der Münchner Spirituosenmesse "Finest Spirit", die am vergangenen Wochenende im MVG Museum stattfand, habe ich diesen "Spirit of Minga" gespürt.


Old Time Treasure: Royal Lochnagar 30 years

Bild
Mit einer Jahreskapazität von nur 550.000 Liter Alkohol ist Royal Lochnagar die kleinste schottische Brennerei im Konzern von Getränkeriese Diageo. 

Seit 2005 gehört Royal Lochnagar zur Serie der "Classic Malts Selection",  die eine Erweiterung der "Classic Malts of Scotland" darstellen. 

Als Single Malt findet man ihn dennoch eher selten, der größte Teil der Produktion wird als sogenannter Signature Malt, als geschmacksprägender Malt, für den Blended Whisky "Windsor Premier" benutzt, der seit seiner Markteinführung 1996  vor allem in Korea beliebt ist.

Doch das ist nicht die einzige Besonderheit dieser königlichen Brennerei in den östlichen Highlands.

Gin und Tonic. Mit Oliver.

Bild
Den Blog von Trinklaune.dekenne ich schon lange und er gehört bis heute zu meinen Favoriten. Oliver Steffens ist einer der  Whisky-Experten bei Trinklaune und ihm verdanke ich so manche interessante Beobachtung. Aber Oliver interessiert sich nicht nur für Single Malt. Auf der Hanse-Spirit präsentiert er seine zweite Leidenschaft: Gin und Tonic.

Die Hanse-Spirit: ein Gastspiel bei Petra

Bild
Endlich ist mein Bericht über die Hanse-Spirit online. Aber diesmal nicht in meinem eigenen Blog. Sondern bei "Mein Whisky" von Petra Milde, für die ich einen Gastbeitrag geschrieben habe. Hier ist der Link. Einfach anklicken. Viel Spaß beim Lesen: 

"Hanse-Spirit. Kleine Wege, große Malts."



Hanse-Spirit: Warten auf Freya

Bild
Als ich am späten Nach- mittag auf der Hamburger Hanse-Spirit ankomme, herrscht am Messestand der Signature Malts von Beam Deutschland Hoch- betrieb. Doch "Freya", die neue Sonderabfüllung von Highland Park, ist zu meinem großen Bedauern noch nicht erhältlich, obwohl sie bereits wie ein grüner Wirbelsturm durch die Whisky-Seiten des Internets fegt. Ich werde mich wohl bis Ende des Monats gedulden müssen.

Barmaids Berlin: Constanze Geissler, Duke Bar im Ellington Hotel

Bild
Zu einem gelungenen Berlin-Besuch gehört auch eine Shopping-Spree im Westen der Stadt, und vom Kudamm bis zum Wittenbergplatz bieten sich unzählige Einkaufsmöglichkeiten. Die angesagte Berliner Barszene wird man hier nicht unbedingt erwarten. Doch  nur wenige Schritte vom KaDeWe entfernt  mixt in der Duke Bar des Ellington Hotel  eine der besten Bartenderinnen Deutschlands Cocktails von Weltklasse.