Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2014 angezeigt.

Springbank gegen Parliament. Das Dilemma einer ganzen Branche.

Bild
Vor ein paar Tagen hat Ralfy.com einen Whisky von GlenDronach besprochen. Eigentlich nichts besonderes, denn Ralfy ist einer der bekanntesten Whisky-Blogger und hat in seinen Tasting-Videos bereits hunderte von Whiskys vorgestellt. 

Doch hinter dieser Besprechung verbirgt sich mehr. Es geht um Grundsätze. Es geht um Positionen. Es geht um die unterschiedlichen Lager innerhalb der Whisky-Welt. Besonders deutlich wird dies, wenn man besagten Whisky mit einer anderen Abfüllung vergleicht: Springbank 21, abgefüllt für The Whisky Chamber. 

Anhand dieser beiden Flaschen  zeigt sich stellvertretend das Dilemma einer ganzen Branche.


Glykol im Whiskey. Wirklich kein Problem?

Bild
Kenner schätzen Whisky als eine äußerst komplexe und aromareiche Spirituose. Doch wo kommen diese Aromen eigentlich her? 

Schottischer Whisky darf nur aus Wasser, Gerstenmalz und Hefe hergestellt werden. Beim Amerikanischen Whiskey sind die Vorschriften nicht ganz so eng. Hier dürfen fleißig Aroma-Stoffe zugefügt werden, wenn die natürlichen Aromen nicht ausreichend vorhanden sind. Doch in den wenigsten Fällen wird der Kunde über diese Zusätze genau informiert.

Auch teure, sogenannte Craft-Whiskeys bleiben von Zusatzstoffen nicht verschont, wie erst kürzlich im Fall Templeton bekannt wurde. Auf dem Etikett werden diese Stoffe aber meist verschwiegen. Aus gutem Grund. Denn wer will schon einen Whiskey trinken, der Glykolenthält?  Doch beim Fireball-Whisky-Likör  wird genau dieser Stoff zugefügt, wie thespiritsbusiness.com jetzt berichtet.

Auch in der Wein-Industrie wurde in den 80er Jahren Glykol fleißig benutzt. Als die Praktik bekannt wurde, hat der sogenannte Glykolwein-Skandal198…

Juwelen aus Diageos verlorenem Reich: Rosebank und Convalmore

Bild
Whisky-Messen machen immer wieder Spaß. Vor allem dann, wenn man unverhofft auf besonders seltene Abfüllungen aus längst geschlossenen Brennereien stößt. 

Auf der Aquavitae habe ich zwei solcher Abfüllungen am Stand von Diageo entdecken können: Rosebank und Convalmore.   

Bezahlen kann man sie kaum noch. Denn was früher ein Ladenhüter war, gehört heute zu den Juwelen in der Schatzkammer Diageos.



Neuer Glenmorangie Erlkönig gesichtet

Bild
Seit einigen Monaten verdichten sich die Gerüchte, dass Glenmorangie einen neuer Edel-Whisky auf den Markt bringen wird. Doch  die Brennerei hält sich bedeckt und lange Zeit war unklar, ob überhaupt ein Exemplar dieses Super-Whiskys nach Deutschland kommen würde. Am vergangenen Wochenende hat ein Sharing-Angel-Mitglied  den neuen Erlkönig überraschend in Süddeutschland gesichtet.

C2C Spirits Cup. Ein Resümee.

Bild
Einer der Höhepunkte der diesjährigen Aquavitae war die Bekanntgabe der Sieger des C2C Spirits Cup, einem neuartigen Spirituosen-Wettbewerb für Endverbraucher.  

Natürlich war ich sehr gespannt darauf, welche Whiskys besonders gut abgeschnitten haben. Doch noch mehr interessierte mich die Frage, ob man aus den Ergebnissen auch Rückschlüsse auf die Vorlieben der Konsumenten ziehen kann.
55 Whiskys wurden während des C2C Wettbewerbes an vier verschiedenen Standorten in Blindverkostungungen bewertet. Das Besondere dabei: Die Jury bestand nicht,  wie sonst üblich, aus einer Expertenrunde, sondern setzte sich aus interessierten Whisky-Freunden zusammen, die sich für die Teilnahme am C2C-Cup beworben hatten. 
Die eingereichten Produkte, die zur Beurteilung standen, stammen aus Schottland, Irland, den USA sowie mehreren Ländern Kontinental-Europas.

Mit Julia Nourney, Orgnisatorin und "Erfinderin" des C2C Cup, habe ich nach der Preisverleihung noch einmal über die Ergebnisse de…

Bladnoch oder die Trauer eines Importeurs

Bild
Seit Monaten steht fest: die Brennerei Bladnoch in den schottischen Lowlands soll verkauft werden. Doch das Verfahren stockt, die Gerüchteküche brodelt. 

Vor ein paar Tagen habe ich mit Dietmar Schulz, der "zweiten Hälfte" von Alba und deutscher Importeur von Bladnoch, über das traurige Ende einer spannenden Ära gesprochen.

Aquavitae 2014. Die neuen Trends

Bild
Vergangenes Wochenende fanden gleich drei Whisky- und Spirituosen-Messen in Deutschland statt: die Aquavitae in Mülheim, die Finest Spirits & Beer Convention in Bochum und die Whisky & Lifestyle in München. 
Ich habe mich auch in diesem Jahr  für die Aquavitae entschieden und mich nach den Neuigkeiten und aktuellen Trends im Bereich des schottischen Single Malt  umgeschaut.

Glenmorangie Taghta. So gut wie damals.

Bild
Über ein Jahr habe ich auf ihn warten müssen, jetzt ist er endlich da: Glenmorangie Taghta, der Sieger aus dem Cask Masters Programme von Glenmorangie.
In mehr als 30 Ländern hatten Whisky-Fans auf der ganzen Welt diesem Glenmorangie aus dem Manzanilla-Fass ihre Stimme gegeben. So viele Menschen können nicht irren, oder? 


Malt oder Grain: zwei Raritäten aus dem Hinterzimmer

Bild
Kaum jemand kennt heute noch die Brennerei North of Scotland. Nur wenig mehr als zwei Jahrzehnte war sie in Produktion, ehe sie 1980 für immer schloss. Abfüllungen von North of Scotland sind mittlerweile sehr alt und sehr selten. 

Und deshalb sind sie genau das richtige für Uwe Wagmüller. Der Liebhaber von schönen Etiketten und Inhaber eines Whisky-Ladens in Berlin ist Spezialist für seltene Abfüllungen und Whisky-Raritäten. 


Whiskey zwischen Betrug und Marketing: Der Fall Templeton

Bild
Die amerikanische Firma Templeton Rye Spirits LLC. steht seit kurzem  wegen irreführender Marketing-Praktiken vor Gericht. 

Für Templeton steht dabei viel auf  dem Spiel: ein Kernpunkt des Rechtsstreits ist die Frage, ob die Konsumenten bisher zu viel für  Templeton Rye Whiskey bezahlt haben.

Jetzt haben die  Firmen-Gründer Keith Kerkhoff und Scott Bush zur Verteidung den Schritt in die Öffentlichkeit gewagt. Doch ihre Argumente sind alles andere als beruhigend. 


Botschaften aus dem "Hinterzimmer": Neue Ardbeg Embassy in Berlin eröffnet

Bild
Es hat lange gedauert, doch jetzt ist es endlich so weit: Nach München, Bonn und Frankfurt wird ab dieser Woche auch die Landeshauptstadt eine Ardbeg Embassy vorweisen können. 

Am Donnerstag wird die Eröffnung mit einem großen Straßenfest gefeiert, und  Distillery Manager Mickey Heads wird mit dabei sein. 

Unter Whisky-Kennern ist die Adresse in Schöneberg längst bekannt: denn die neue Ardbeg Embassy bezieht das wohl berühmteste Hinterzimmer von Berlin.

Whisky-Blogger: Jan van den Ende - Best Shot Whisky Reviews

Bild
Jan kenne ich fast genauso lange wie ich Marcus kenne - wenn auch nicht persönlich. 
Denn wenn Marcus "Whiskycuse" eine Verkostungsnotiz veröffentlicht, lässt der Kommentar von Jan meist nicht lange auf sich warten. 
Ich bin in diesem Bunde die lachende Dritte, denn ich bekomme so die Meinung von beiden.

Doch Jan hat auch seinen eigenen Whisky-Blog.
Seit 2011 schreibt er in englischer Sprache auf der anderen Seite der Welt regelmäßig über Malts and Blends. Sein Blog "Best Shot Whisky Reviews" wurde 2014 von den Herausgebern des Malt Whisky Yearbook  als einer der besonders lesenswerten Whisky-Blogs gelistet.



Auch spucken will gelernt sein: Der C2C Spirits Cup

Bild
Blindverkostungen sind eine Herausforderung. 22 Whiskys in vier Stunden zu verkosten ebenfalls. Beides zusammen ist eine unglaubliche Erfahrung, die sich einem Whisky-Genießer nur selten bietet. Beim  "C2C-Spirits-Cup" in Frankfurt war mir eine solche Erfahrung vergönnt. Und hat mir einen ganz neuen Blickwinkel auf die Arbeit der Profis geöffnet.