Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Das Rare-Malt Phänomen

Bild
David Robertson ist Fachmann für alte und seltene Whiskys. In seiner Datenbank sind über 100.000 Flaschen mit potentiellem Sammler-Wert verzeichnet. Doch Robertson sammelt nicht selbst. 

Ihn interessiert vor allem die Preisentwicklung von besonderen Abfüllungen, und schon seit Jahren beobachtet er die Aktivitäten der Whisky-Sammler  in diversen online-Auktions-Häusern.

Alt-Enderle. Interview mit einem Besessenen. Teil II

Bild
Als ich vor kurzem Joachim Alt und Michael Enderle in ihrer Brennerei in Rosenberg-Sindolsheim besuchte,  wollte ich eigentlich nur ein bißle was über ihren neuen Grünkern-Whisky wissen. 

Doch dann entwickelte sich mein  Plausch mit Joachim Alt zu einem leidenschaftlichen Plädoyer für den deutschen Whisky und die deutsche Brennkultur.

Hier sind einige Auszüge aus unserem Gespräch.



Alt-Enderle. Interview mit einem Besessenen. Teil I

Bild
Wer zur Brennerei Alt-Enderle im Badischen Rosenberg-Sindolsheim fährt, sollte Zeit mitbringen. Denn Joachim Alt, Brennmeister bei Alt-Enderle, ist ein Besessener. 

Wenn er von seiner Arbeit redet, dann spudelt es nur so aus ihm heraus. Er ist Brenner aus Leidenschaft und war einer der ersten, die in Deutschland Whisky brannten. 

Vergangenes Wochenende habe ich ihn und Michael Enderle in ihrer neuen Brennerei besucht. Und dabei so manche Überraschung erlebt.

Hot, hotter, hottest: Delitzscher Whisky-Sommer 2015

Bild
Regentage haben auch ihre guten Seiten. Wenn der Himmel so richtig schön grau ist, schmeckt der Whisky doppelt so gut. 

Weshalb der Sommer oftmals eine whisky-freie Zeit ist. Doch auch bei strahlendem Sonnenschein muss man auf sein Trinkvergügen nicht verzichten. 

Beim zweiten Indie-Whisky-Summer-Festival in Delitzsch herrschten in diesem Jahr schweißtreibende Temperaturen. 

Und  ich habe mehr als eine Möglichkeit entdeckt, wie man bei schwül-heißem Wetter seinen Whisky trotzdem genießen kann.

Dem Himmel so nah: Sternstunde mit Sam Simmons und The Balvenie Tun 1401

Bild
Nur drei Jahre lang, von 2010 bis 2013, wurde in der Brennerei "The Balvenie" die Serie "Tun 1401" aufgelegt, ehe sie im vergangenen Jahr durch die "Tun 1509" abgelöst wurde. 
Durch ihre Exklusivität erreichte die "Tun 1401" schon kurz nach ihrem Start unter Kennern Kultstatus und heute werden die Flaschen für ein vielfaches des Ausgangspreises gehandelt.
Am vergangenen Wochenende hatte ich auf dem Whisky-Fest in Delitzsch die Gelegenheit, ein Sample aus einem sehr alten Fass für die Tun 1401 probieren zu können. 
Und dabei von Brand Ambassador Sam Simmons ein kleines Geheimnis erfahren.

"Whisky Breton" in Zukunft ohne "Glann ar Mor"

Bild
In der bretonischen Whisky-Szene brodelt es schon länger.  Jean Donnay, Inhaber der Celtic Whisky Company in Pleubian, zieht jetzt die Konsequenzen aus dem Streit. Am 15. August wird er seine Brennerei Glann ar Mor nach über 18 Jahren schließen. Und wirft dabei die Tür laut krachend hinter sich zu.