Posts

Es werden Posts vom Februar, 2016 angezeigt.

Raritätentasting Siedenbüssow 2016

Bild
Whisky-Tastings sind in Deutschland sehr beliebt, und es gibt sie inzwischen wie Sand am Meer. Raritäten-Tastings sind hingegen selten. Ist auch gut so, sonst wären es ja keine Raritäten mehr. Auch das Raritäten-Tasting in Siedenbüssow gibt es nur einmal im Jahr.



Vom 08.04. - 10.04.2016 ist es wieder so weit: Uwe von Finest Whisky, Berlin, lädt ein zum Raritäten-Tasting in den alten Gutshof von Siedenbüssow. 

Uwe alleine ist schon eine Klasse für sich. Seine Raritäten-Sammlung ist eine der besten in Deutschland. Und der historische Gutshof in Siedenbüssow bietet mit seiner besonderen Geschichte eine wunderbare Kulisse für Whiskys aus vergangener Zeit. 

In diesem Jahr kommt aber noch ein besonderes i-Tüpfelchen dazu: denn wie ich vor zwei Tagen erfahren habe, wird dieses Jahr Markus Whiskycuse erstmalig das Tasting leiten. Da jubelt mein Herz! Denn Markus ist einer der besten Whisky-Blogger, die ich kenne, und außerdem ein toller Typ.

Deutschlands einzige Whisky-Akademie

Bild
Whisky ist eine Wissenschaft für sich. Das weiß niemand besser als Andreas Hertl. In der König-Straße 33 in Fürth betreibt er nicht nur ein Whisky-Geschäft. Sondern auch Deutschlands einzige Whisky-Akademie.


Als ich letzten Sommer zu einem Whisky-Tasting nach Nürnberg-Fürth fuhr, war es ein unglaublich heißer Tag. Und auch der Abend brachte keine Abkühlung. Eigentlich nicht das optimale Wetter für eine Whisky-Verkostung. Dennoch war die Veranstaltung ausgebucht bis auf den letzten Platz. Es gibt nicht viele Personen in Deutschland, die so viel über Whisky wissen wie Andreas Hertl, der Betreiber der Whisky-Akademie.

Bottle aged Lufthansa Cocktails im Test

Bild
Whisky muss lagern. Ein Cocktail muss frisch sein. So lauten die alten Dogmen. Oder geht es auch anders? Auf der Finest Spirits in München haben einige Mitglieder des Cocktail-and-Dreams-Forums Mut bewiesen und sich an flaschengelagerte Cocktails gewagt.


Als Tony Conigliaro seine Bar "69 Colebrooke Row" 2009 in London eröffnete, begann er erstmals, mit flaschengelagerten Cocktails zu experimentieren. Heute gilt er zusammen mit Jeffrey Morgenthaler, der Cocktails in Fässern reifen lässt, zu den Trendsettern in diesem Bereich, und Aged Cocktails werden mittlerweile mit mehr oder minder großem Erfolg in vielen Cocktail-Bars angeboten.

Bottle Aged Cocktails sind im Grundprinzip Cocktails, die mehr oder weniger stark der Oxidation ausgesetzt sind. Am besten eignen sich deshalb Cocktails, die ohne Zugabe von Saft oder Milchprodukten zubereitet werden.

Highland Park Ice Edition

Bild
Anfang März wird die neue Highland Park Abfüllung "Ice Edition" auf den Markt kommen. Die Sharing Angels konnten ihn bereits in München auf der Finest Spirits verkosten.



Master Class Tastings mit  Martin Markvardsen sind immer ein absolutes Highlight. Der internationale Markenbotschafter von Highland Park kennt die Brennerei von der Pike auf, und kann so manche heitere Anekdote berichten. Doch Martin ist nicht nur ein charmanter Plauderer. Wenn er nach Deutschland kommt, hat er immer auch eine besondere Abfüllung mit im Gepäck, die er mit viel Fachwissen vorstellt.

Lufthansa Cocktail

Bild
Ich liebe Cocktails. Vor allem Whisky-Cocktails wie beispielsweise White Manhattan oder Old Fashioned. Doch die Zubereitung setzt ein gewisses Maß an Planung und frische Zutaten im Kühlschrank voraus. Die Berliner Agentur Small Big Brands macht Einsteigern in die Cocktail-Welt die Sache einfacher und bietet jetzt sechs verschiedene Bottle-aged Cocktails an: Classic, Dry Martini, Negroni, Pear Gimlet, White Manhattan und Old Fashioned.


Die Idee dazu hat Tradition: Einstmals wurden auf  Lufthansa-Flügen den Gästen auch Cocktails angeboten. Heutzutage ist es nicht mehr nötig, ein Flugticket zu erwerben, um einen White Manhattan oder einen Old Fashioned zu probieren.

Deutsches Kontigent des Prometheus 27 bereits vor offiziellem Verkaufsstart ausverkauft

Bild
Alte Whiskies sind gefragt wie nie, und Spitzenabfüllungen erzielen mittlerweile Spitzenpreise. Im vergangenen Jahr hat der 26 Jahre alte "Prometheus 26" bei seiner Markteinführung viel Aufmerksamkeit erhalten. Jetzt ist die Nachfolgeabfüllung erschienen, und sollte eigentlich nächste Woche auf der Finest Spirits in München vom 19. - 21.02.16 erstmal offiziell vorgestellt werden. Doch der Erfolg hat alle überrascht: Bereits nach nur einer Woche Pre Sale ist "Prometheus 27" in Deutschland bereits ausverkauft. Im Frühjahr soll Batch zwei auf den Markt kommen.


Das zweite Release des Prometheus 27 ist in First Fill Sherry Casks gereift und wird seinen ersten öffentlichen Auftritt auf der Finest Spirit in München haben. Immerhin wird es dort auch die Gelegenheit geben, beide Varianten gegeneinander verkosten zu können.


Wie schon im Vorjahr ist auch diesmal die Herkunftsbrennerei ein streng gehütetes Geheimnis. Versprochen wird ein sehr seltener Single Malt Whisky aus …

„Rock Oyster Cask Strength – Limited Edition No. 1”

Bild
Manche Abfüllungen sind so schön, die muss man einfach haben. Wie beispielsweise die neue Regional-Malt-Serie des unabhängigen Abfüllers Douglas Laing: Timorous Beastie, Scallywag, Rock Oyster und Yula. Jetzt gibt es Rock Oyster auch in Fass-Stärke mit 57,4% Vol.



Aus welchen Brennereien die einzelnen Single Malts stammen, wird nicht verraten, doch die Rock-Oyster ist ein echtes Inselkind. Fimenchef Douglas Laing verspricht jedenfalls eine kleine Rundreise durch die schottische Inselwelt:

Tasting Notes: Glenmorangie Milsean

Bild
Seit Januar ist der neue Glenmorangie Milsean bereits auf dem Markt. Regelmäßig zum Jahresbeginn  überrascht Glenmorangie seit 2010 seine Fans mit einer besonderen, limitierten  Abfüllung in der Reihe "Private Edition", die immer unter einem ganz bestimmten Motto steht. 


Im vergangenen Jahr stand mit Glenmorangie Tùsail eine besondere Gerstenvariante im Mittelpunkt. Beim diesjährigen Milsean ist man in der Brennerei wieder zu alt-bewährtem zurück gekehrt und hat mit einer speziellen Variante des Fass-Finish experimentiert. Dazu wurden portugiesische Rotweinfässer zunächst stark getoastet, und anschließend mit bourbonfaß-gereiftem Glenmorangie Whisky befüllt. Dieser zusätzliche Toasting-Vorgang betont besonders die süßen, sirupartigen und karamelligen Aromen im Whisky.

Trendwende 2016?

Bild
Das neue Jahr hat wieder fulminant angefangen, und die vergangenen Wochen waren mit viel Arbeit und mehreren wichtigen Dead-Lines vollgepackt. Mein persönliches Highlight war dabei meine Arbeit am Tagebuch der Agnes Heatley Robertson - erinnert ihr euch noch? Es ist jetzt fertig ausgewertet und ich werde bald mehr über die Ehefrau eines Whisky-Tycoons der ersten Stunde zu erzählen haben.

Aber auch die Kollegen und Kolleginnen der Whisky-Branche waren fleißig, und haben einige interessante Neuerscheinungen herausgebracht, über die ich in den nächsten Tagen und Wochen noch berichten werde.

Gestaunt habe ich allerdings bei meinem Einkauf vor ein paar Tagen bei einem bekannten Discounter. Bekanntermaßen wird dort immer vor Weihnachten ein Whisky-Sonderkontingent der Hausmarke Blackstone angeboten. Die letzten Jahre waren diese Flaschen immer in wenigen Tagen ruckidizucki ausverkauft. In diesem Jahr jedoch kleben sie wie Kleister an den Kartons im Regal. Wenn ich gewollt hätte, hätte ich s…