Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Brennereibesuche: Neue Brennerei bei Edradour

Bild
Jahrelang war Edradour als die kleinste Brennerei Schottlands bekannt. Diese Zeiten werden  schon bald endgültig vorbei sein. Denn die malerische Anlage in den südlichen Highlands wird ihre Kapazitäten gewaltig ausbauen. Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gang. Bei meinem kürzlichen Besuch von Edradour habe ich einige Informationen über das Neubauprojekt erhalten. Mehr dazu in meinem Interview:

Als ich bei Edradour ankomme, ist Andrew Symington, der Besitzer der Brennerei, gerade dabei, den Rasen zu mähen. Normalerweise ist das die Aufgabe von Sohnemann, doch der war zu den Großeltern nach Deutschland in Ferien gefahren. Also musste Andrew selber ran. In der Zwischenzeit hat mich Des McGagherty, die "rechte Hand" von Andrew, herumgeführt, und sich die Zeit genommen, alle meine Fragen zu dem Neubauprojekt zu beantworten.


Ebenso wie Andrew lebt auch Des direkt neben der Brennerei. In dem Gespräch mit Des wird mir erstmals so richtig klar, was für eine enorme Leistung es…

Brennereibesuche Lowlands: Daftmill

Bild
"Well, that's daft." Früher oder später wird wohl jeder Schottland-Reisende diesen Spruch gehört haben. "That's daft - das ist ja bescheuert." Daftmill hat angeblich seinen Namen von dem Bach, der an dieser Stelle bergaufwärts zu fließen scheint, und deshalb von den Einheimischen Daftburn genannt wurde. Doch das war nicht das einzige, was bei meinem Besuch von Daftmill ganz schön daft war.


Die Brennerei Daftmill wurde von Francis & Ian Cuthbert auf dem Gelände ihrer Jahrhunderte alten Farm gegründet. Ab 2003 wurden die Gebäude der ehemaligen Mühle, der sogenannten Daftmill, zu einer Destillerie umgebaut, 2005 erhielten die Cuthbert Brüder dann die Lizenz zum Brennen. Doch bis heute wurde noch kein Single Malt offiziell abgefüllt, und es scheint, als ob niemand so recht weiß, was eigentlich mit dem Whisky von Daftmill passiert oder passieren wird.


Daftmill zu finden ist nicht ganz einfach. Die erste Hürde, die sich mir in den Weg gestellt hat, war mein…

Glenrothes: Exklusiv-Interview mit Stefan Hennig, Keeper of the Quaich und Brand Ambassador

Bild
Vor ein paar Tagen sickerten die Informationen durch, dass BB&R die Marke Glenrothes nach nur 7 Jahren wieder an den Edrington-Konzern zurück geben wird. In Deutschland ist Glenrothes seit vielen Jahren erfolgreich auf dem Markt vertreten, und daran wird auch die erneute Transaktion kaum etwas ändern. Denn die Lorbeeren für diesen Erfolg gehören weder Edrington noch BB&R, sondern einem Mann, der sich seit mehr als zwei Jahrzehnten mit Leib und Seele dem Whisky von Glenrothes verschrieben hat: Stefan Hennig. 


Bereits 1998 hat Stefan angefangen, Glenrothes in Deutschland bekannt zu machen, damals noch unter der Firma Reidemeister & Ulrich. 2006 wurde er offiziell Brand Ambassador, am 5. Oktober 2009 wurde er beim Gala-Dinner in Blair Castle zum Keeper of the Quaich genannt. Bis heute wird er nicht müde, den Menschen den Whisky von Glenrothes näher zu bringen. Und auch mir hat er mit viel Geduld alle meine Fragen beantwortet.


MM: Stefan, 20 Jahre im Dienste von Glenrothes sind…

Exklusiv von der Whisky-Fair: Interview mit Whisky-Sammler Diego Sandrin

Bild
Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, eine eigene Whisky-Sammlung anzulegen? Dann solltet ihr euch vielleicht mit dem Italienischen Sänger und Song-Schreiber Diego Sandrin unterhalten. Denn Diego ist nicht nur mit einer wunderbaren Stimme gesegnet, er sammelt auch seit mehr als drei Jahrzehnten Whisky-Abfüllungen, und ist international bei den Whisky-Kennern sehr bekannt. Zusammen mit Max Righi und Jens Drewitz hat er auch eine ganz besondere Serie herausgebracht, mit der die berühmten Label von Moon aus den 80er Jahren wieder zu neuem Leben erweckt werden. Auf der Whisky Fair in Limburg hatte ich kürzlich Gelegenheit,  Diego zu treffen und mit ihm über seine Whisky-Sammlung, was die Blogger damit zu tun haben und seine neuen Abfüllungen von ALOS zu plaudern.


MM: Diego, lass uns mit deinen neuen Abfüllungen beginnen. Du bist einer von drei Leuten, die hinter dem Namen ALOS stecken, und du warst für diese wunderbaren Label zuständig. Diese Label haben ja eine ganz besondere Geschic…

Whisky-Fair Limburg: Exclusive Interview with Whisky-Collector Diego Sandrin, Italy

Bild
Have you ever wondered about starting your own whisky collection? Then you might want to talk to Italian Singer and Song Writer Diego Sandrin. Besides being gifted with a beautiful voice, Diego has been collecting whisky bottles for more than three decades, and is well-known among  whisky-connoisseurs around the globe. Together with his friends Max Righi and Jens Drewitz he also launched a very special line of independent bottlings, bringing the old "Moon" Labels back to life again. At the recent Whisky Fair in Limburg, I had a chance to catch up with Diego and have a chat about his whisky collection, what whisky bloggers have to do with it and his new bottlings by ALOS.




MM: Diego, let's begin with your new bottlings. You are one of the three people behind ALOS, and you were responsible for these beautiful, stunning labels. These labels have an extraordinary history. Can you tell us about their origins?

Diego: We all love the Moon bird series, and I always wondered were t…

Brennereibesuche Lowlands: InchDairnie

Bild
Wenn es um Whisky geht, wurden die schottischen Lowlands bisher recht stiefmütterlich behandelt. Dabei sind vor allem hier in jüngster Zeit viele neue Brennereien entstanden. Meine jüngste Schottland-Reise hat mich deshalb vor allem in die Lowlands geführt. Mein erstes Ziel auf meiner Entdeckungsreise durch die Lowlands war InchDairnie. Für Touristen ist die hochmoderne Anlage nicht zugänglich.



Für den ersten Tag hatte ich mir eine Tour durch Fife vorgenommen. Dieser Landstrich, der sich zwischen dem Firth of Tay und dem Firth of Forth erstreckt, ist vor allem für seine mehr als 50 Golfplätze berühmt. Hier residierten jahrhunderteland die schottischen Könige, und St. Andrews ist bis heute ein beliebtes Touristenziel, nicht nur für Golfspieler. Der Weg von Stirling nach St. Andrews führt mich entlang der A91, und zu meiner linken Seite erheben sich die mächtigen, kahlen Bergketten der Ochill Hills. Es ist Anfang April, und der Frühling will hier nur ganz allmählich Einzug halten.

Auf …

Annandale Distillery im Vertrieb von ALBA IMPORT

Bild
Auf der Whisky-Fair in Limburg konnten die Besucher bereits die ersten Produkte der neuen Lowland-Brennerei Annandale am Stand von Alba probieren. Seit 2014 wird bei Annandale produziert, am 15.11.2014 wurde das erste Fass befüllt. Derzeit bietet die Brennerei einen getorften (45 ppm) und einen ungetorften New Make an. 2018 soll dann der erste Whisky abgefüllt werden. In Deutschland werden die Produkte von Annandale von Alba Import vertrieben.






Mehr dazu in der folgenden Pressemitteilung, die mir Alba geschickt hat:


Annandale Distillery im Vertrieb von ALBA IMPORT
Mit den Produkten von Annandale Distillery, der neuen und zugleich „alten“ Lowland Brennerei, erhält das „Vibrant Stills“ Portfolio von ALBA IMPORT spannenden Zuwachs.
Auf dem Weg gen Schottland ist Annandale Distillery die erste Brennerei hinter der englisch-schottischen Grenze und liegt nahe des Ortes Annan. Die historische Brennerei war von 1836 bis 1918 in Betrieb und produzierte einen typischen Lowland Whisky. Zuletzt war …

Exklusiv: Interview mit Miho Kiuchi, Importabteilung Shinanoya

Bild
Sonderabfüllungen des japanischen Einzelhändlers Shinanoya sind in Deutschland begehrt, aber nur schwer zu bekommen. Doch vielleicht wird sich das bald ändern. Auf der Limburger Whisky-Fair habe ich Miho Kiuchi getroffen, einzige Frau am Stand von Shinanoya und Import-Expertin der Firma. Miho spricht fließend deutsch, und ihr Chef würde die Geschäftsverbindungen mit Deutschland gerne intensivieren. Ich habe die Gelegenheit genutzt, um einige der seltenen Shinanoya-Abfüllungen zu verkosten, und habe mit Miho auch über Shinanoya und japanischen Whisky geplaudert.



MM: Miho, können Sie meinen Lesern zunächst erklären, wer oder was Shinanoya eigentlich ist?

Miho: Shinanoya ist einer der größten Whisky-Läden in Japan. Wir haben in Tokio und neben Yokohama insgesamt 16 Shops und drei Supermärkte.

MM: Shinanoya importiert aber auch Whisky?

Miho: Das ist meine Aufgabe, ich arbeite in der Importabteilung für Shinanoya. Shinanoya ist ein großer Einzelhändler, wir haben aber auch die Lizenz als Großh…