Annandale Distillery im Vertrieb von ALBA IMPORT

Auf der Whisky-Fair in Limburg konnten die Besucher bereits die ersten Produkte der neuen Lowland-Brennerei Annandale am Stand von Alba probieren. Seit 2014 wird bei Annandale produziert, am 15.11.2014 wurde das erste Fass befüllt. Derzeit bietet die Brennerei einen getorften (45 ppm) und einen ungetorften New Make an. 2018 soll dann der erste Whisky abgefüllt werden. In Deutschland werden die Produkte von Annandale von Alba Import vertrieben.






Mehr dazu in der folgenden Pressemitteilung, die mir Alba geschickt hat:


Annandale Distillery im Vertrieb von ALBA IMPORT

Mit den Produkten von Annandale Distillery, der neuen und zugleich „alten“ Lowland Brennerei, erhält das „Vibrant Stills“ Portfolio von ALBA IMPORT spannenden Zuwachs.

Auf dem Weg gen Schottland ist Annandale Distillery die erste Brennerei hinter der englisch-schottischen Grenze und liegt nahe des Ortes Annan. Die historische Brennerei war von 1836 bis 1918 in Betrieb und produzierte einen typischen Lowland Whisky. Zuletzt war sie im Besitz von Johnnie Walker & Sons, bis sie im Zuge der Wirtschaftskrise 1918 stillgelegt werden musste. 1921 wurden die Gebäude an einen lokalen Farmer verkauft.

Zwei private Investoren, David Thomson und Teresa Church, kauften im Jahr 2007 die alten Gebäude von den Nachfahren des Farmers, mit dem ambitionierten Plan, Annandale Distillery nach authentischem historischem Vorbild wieder aufzubauen. Das Vorhaben wurde von Historic Scotland unterstützt und 2011 begannen die aufwendigen Sanierungs- und Restaurationsarbeiten, mit viel Liebe zum Detail. Dabei wurden keine Kosten und Mühen gescheut.

An der Konzeption der Brennanlage war der kürzlich verstorbene bekannte Whiskyexperte Dr. Jim Swan maßgeblich beteiligt, den David Thomson bereits seit Jahrzehnten persönlich kannte. Annandale Distillery arbeitet mit drei Brennblasen, einer großen Wash Still mit 12.000 Litern Fassungsvermögen und zwei kleineren Spirit Stills mit je 4.000 Litern Inhalt. Es war die Expertise von Dr. Jim Swan, die zu dieser ungewöhnlichen Konstellation führte. Durch die Aufteilung auf zwei kleine Spirit Stills hat das Destillat während der zweiten Destillation mehr Kupferkontakt, was zu einem sehr weichen New Make Spirit führt.

Am 03.11.2014 startete Annandale unter der Regie des ehemaligen Distillery Managers von Kilchoman Distillery, Malcom Rennie, die Produktion und am 15.11.2014 wurde das erste Fass befüllt. Damit war die historische Brennerei Annandale zurück auf der Whiskylandkarte.

Neben Malcolm Rennie war wiederum auch Dr. Jim Swan bei der Entwicklung der Brennrezeptur von Anfang an involviert. Annandale produziert heute zwei verschiedene Varianten von Spirit, sowohl ungetorft als auch mit 45 ppm schwer getorft.

David Thomson, Besitzer und Mastermind von Annandale hofft, im Jahre 2018 – also genau 100 Jahre nachdem die historische Brennerei die Produktion einstellte – den ersten Annandale Single Malt vorstellen zu können. Von beiden Varianten soll es erste Abfüllungen geben. Bereits jetzt bietet Annandale Distillery die zwei Geschmacksrichtungen als New Make Spirit an, der unter dem Namen „Rascally Liquor“ abgefüllt wird, in Anlehnung an den Draufgänger (Rascally: Schuft, Draufgänger, Schurke) Tam O’ Shanter aus der Poesie von Robert Burns.

Anlässlich der Whisky Fair in Limburg konnte Alba Import die zukünftige Zusammenarbeit mit Annandale Distillery bekannt geben und den Rascally Liquor erstmalig präsentieren. Eine echte Weltpremiere, denn bis dato war der Rascally Liquor nur bei der Brennerei vor Ort käuflich zu erwerben. Nun ist Rascally Liquor, der mit seinem cremig-weichen Geschmack zu überzeugen weiß, ab sofort in beiden Qualitäten „peated“ und „unpeated“ im deutschen Fachhandel erhältlich.

Deutschland ist somit auch der erste Markt weltweit, für den Annandale Distillery einen Distributeur benannt hat und hierauf ist man bei Alba Import besonders stolz.

Wir fühlen uns geehrt, dass wir mit Annandale Distillery unser Portfolio mit einer weiteren privat geführten Brennerei bereichern können. Neben den beiden unabhängigen Brennereien Wolfburn Distillery in den nördlichen Highlands und Islay‘s Farmdistillery Kilchoman fügt sich die südliche Lowland Brennerei Annandale bestens in unser „Vibrant Stills“-Konzept ein – die Präsentation junger, dynamischer und dennoch nach traditionellem Verfahren produzierender Brennereien aus den verschiedenen Regionen Schottlands, Irlands und der Bretagne“, kommentiert Geschäftsführer Dietmar Schulz. „Neben Wolfburn Distillery ist Annandale nun auch die zweite junge Brennerei mit historischen Wurzeln, die wir vertreten dürfen. Dies freut uns besonders.“

Daten zu Annandale Distillery:

  • die historische Brennerei war von 1836 bis 1918 in Produktion
  • die heutige Annandale Distillery wurde nach historischem Vorbild wieder aufgebaut
  • Produktionsbeginn im November 2014
  • 12.000 Liter Wash Still, 2 x 4.000 Liter Spirit Still
  • Jahresproduktion 250.000 Liter New Make Spirit, hergestellt in traditionellem Verfahren
ohne Automation
  • Varianten: ungetorft und schwer getorft mit 45ppm, je 50% der Produktion
  • Portfolio: Rascally Liquor New Make Spirit





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abomination: wie abscheulich ist die Abscheulichkeit?

Irish Renaissance: Wo kommt der ganze Whiskey her?

Unter die Lupe genommen # 1: Finishing (Tomatin 14 Port Casks)

Tasting Notes: Glenallachie, 8 Jahre, Best Dram, 1st fill Sherry butt

Tasting Notes: Ardbeg Twenty Something or the Road to Paradise Island

Unter die Lupe genommen # 2: Alter (Jura 2006, 8 Jahre)